Als YouTuber 2021 durchstarten

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – „Wie machen diese ganzen Influencer das bloß?“ fragen sich viele Menschen, während sie sich Tag für Tag in ihrem Tagesjob abrackern. Eines vergessen sie dabei aber meistens: Dem Großteil der heute erfolgreichen YouTuber ist der Erfolg auch nicht so einfach zugeflogen. Die meisten haben sich ganz schön ins Zeug geschmissen, um heute so erfolgreich zu sein. Eine der größten Hürden dabei ist der Start. Doch mit den folgenden Tipps ist es möglich, noch 2021 selbst durchzustarten.

Foto: von expresswriters auf Pixabay

Tipp 1: Die richtige Nische finden

Auch wenn es schon etwas abgedroschen klingt. Wer bei YouTube mit interessantem Content auf sich aufmerksam machen möchte, muss dafür auch seine passende Nische besetzen. Wichtig ist, dass nicht nur das nachgeplappert wird, was andere bereits hunderte Male vorgekaut haben, sondern neue aufregende Inhalte den eigenen Channel dominieren.

Aufmerksamkeit erregen vor allem Videos mit provokanten Thesen in der Überschrift und einer bestimmten Zahl an Leuten, die das Video bereits gesehen haben. Mit der Zeit und entsprechend aufregenden Inhalten entwickeln sich die Klickzahlen ganz von selbst. Zum Start kann man aber auch einfach ein paar YouTube Klicks kaufen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Tipp 2: Eine Content-Strategie entwickeln

Vielen Neustartern geht nach spätestens ein paar Wochen die Luft aus, weil sie sich im Vorfeld keine Gedanken darüber gemacht haben, welche Inhalte sie langfristig veröffentlichen möchten. Deshalb ist es wichtig, schon vor dem Start einen Veröffentlichungszeitplan für die Dauer von mindestens einem Jahr zu erstellen, in dem festgelegt wird, welche Inhalte zu welchem Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Tipp 3: Den YouTube-Kanal promoten

In der heutigen Zeit reicht es nicht mehr aus, ein paar Videos hochzuladen und in weiterer Folge darauf zu warten, dass sich ein paar Leute finden, die sich die Inhalte ansehen und vielleicht auch noch weiterempfehlen.

Deshalb ist es wichtig, den eigenen YouTube-Kanal umfangreich zu promoten. Zu den erfolgreich erprobten Maßnahmen gehören unter anderem die Keyword-Optimierung, entsprechende Kooperationen mit anderen YouTubern sowie die Nutzung der sozialen Medien.

Hilfsprogramme wie beispielsweise Hootsuite machen es dabei sehr einfach, entsprechende Beiträge gleichzeitig in unterschiedlichen Kanälen wie Facebook oder Instagram zu veröffentlichen und in weiterer Folge auch mit den Usern zu interagieren, die Kommentare unter die Beiträge posten.

Nächster Beitrag

Das Internet hat vieles im Leben einfacher gemacht

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Das Internet ist in der heutigen Zeit für die meisten Menschen absolut selbstverständlich geworden. So bietet es viele Möglichkeiten, die das Leben einfacher und bequemer machen. Das es zu einer Pandemie kommen wird und so das Internet noch mehr Bedeutung erhält, […]