Die Musikszene Hamburgs hat es in sich

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Die Hansestadt Hamburg hat sich als nordische Stadt gegenüber ihren Nachbarstädten schon immer deutlich nach vorne katapultiert, was Szene und Nachtleben, Hafenstadt-Flair und Genuss sowie auch Tradition angeht. Hamburg ist die Stadt, die man auf jeden Fall einmal erlebt haben sollte und gehört ebenso wie Berlin zu eine der am häufigsten besuchten Städte Deutschlands. Nicht nur das einzigartige und besondere Nachtleben an der Reeperbahn zeichnet die Hansestadt aus. Besonders die Deutsche Musikszene hat sich in den vergangenen Jahren mächtig in Szene setzen können und taucht bei den Toplists der hierfür typischen Charts immer wieder als Geburtsstätte und Musikschmiede auf. Hamburg hat Musik in den Straßen und Gassen und davon ganz schön viel.

Foto: von Free-Photos auf Pixabay

Als Trendsetter bekannt

Schon in den frühen 80er und 90er Jahren setzten sich Gruppen und Bands mit ihren Songs in den Vordergrund, die ihren Ursprung in Hamburg hatten. Von Deutschem Gitarrenpop bis hin zu angesagtestem HipHop führte die Hansestadt immer mit einer Nasenlänge voraus und galt als stilprägend und führungsweisend. Allein aus dem gigantischen deutschen Label Universal entsprangen unzählige Songs, die nachhaltig in Erinnerung blieben. Obwohl das Haus Universal nach Berlin zog und viele Bands sich dem Soul oder Electro Pop verschreiben, hielt die Szenerie Hamburgs die Stellung, bis heute. Denn es waren die eher kleinen und unscheinbaren Label wie Tapete Rec oder Audiolith, die neuen Bands eine Chance zur Entfaltung ihrer Musikkarrieren verhalfen. Bands wie die 187 Strassenbande, die mit ihren Rapsongs und sogar mit ihrem eigenen 187 Strassenbande Tabak für Shishas für Fuore sorgten, sind in Hamburg zuhause.

Rock City

Viel Popmusik und eigentlich alle Musikgenres werden gern in angesagten Clubs der Stadt gespielt und aufgelegt. Der Verein Rock City fördert das Musikgenre Pop und unterstützt die Bands und Musiker bei Auftritten und organisiert diese zum Teil. Auch für die Radiozuhörer hat die Stadt einiges an Musik und Szene zu bieten. Denn unterschiedliche Genres werden hier von früh bis spät bedient und rund um die Uhr kann der Zuhörer hier auf seine Kosten kommen. Welche Sender im einzelnen hier die Musik spielen lassen erfährt na ganz gut hier . Hamburg ist also in Sachen Musik und Co. gut aufgestellt und kann von sich behaupten, dass viele heute wie damals erfolgreiche Künstler aus der Schmiede der Hansestadt entspringen. Die Hafenstadt an der Alster glänzt durch ihren ganz einzigartigen Charakter und nicht zuletzt durch ihre Menschen, die wohl wie kaum in einer anderen Stadt so typisch als Nordlichter bekannt sind und ihre Stadt stets feiern. Dass die Hamburger ein besonderes Volk sind, zeichnet sich schon eben allein in der besonderen Musikszene ab. Denn etliche erfolgreiche Bands lassen in ihren Songs auch gern einmal den Hamburger Slang mit einfließen. Und vielleicht aus diesem Grund sind viele Pop-Bands und auch Rapper aus dem Norden so erfolgreich.

Nächster Beitrag

Vermögensaufbau einfach gemacht: 3 alternative Geldanlagen mit hohen Renditeaussichten!

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) –  In Zeiten weiter anhaltender Niedrigzinsen und den weltwirtschaftlichen Auswirkungen durch die Coronakrise sind gute und gewinnbringende Geldanlagen für Privatanleger ein rares Gut. Der Vermögensaufbau durch eine smarte Anlagestrategie ist demnach um ein vielfaches schwerer geworden. Klassische Anlageformen wie einem Investment auf […]