Gesund und lecker: Essen für Kinder

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Kinder essen, was ihnen schmeckt. Die typischen Lieblingsgerichte für Kinder sind die Spaghetti mit Tomatensoße, Fischstäbchen oder auch Chicken-Wings. Aber kennen sich Kinder auch mit der gesunden Ernährung aus? Zunächst einmal vermutlich nicht. Das Bewusstsein für gesunde Mahlzeiten wächst mit dem Lebensalter. Das ist auch eine Frage der Erziehung. Was bedeutet das für die Mahlzeiten in der KiTa? Sie sollten das Kind auf jeden Fall mit allen benötigten Nährstoffen versorgen. Gleichzeitig sollten die Speisen auf dem Tisch in der KiTa auch gut schmecken.

Foto: von Steve Buissinne auf Pixabay

Qualität im Essen für die KiTa

Was in der KiTa auf den Mittagstisch kommt, wird sogar von oberster Stelle aus geregelt. Das Bundesamt für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gibt für den Speiseplan der KiTa Qualitätsstandards vor. Dieses Verpflegungskonzept stellt Richtlinien auf für das Frühstücksangebot und die Zwischenmahlzeiten, für den Mittagstisch und das Angebot an Getränken. Außerdem wird auch der Umgang mit Süßigkeiten und die Verpflegung an Festtagen definiert.

So wird der wöchentliche Speiseplan aufgestellt

Der wöchentliche Speiseplan verfolgt auch einen pädagogischen Gedanken. Kinder sollen lernen, wie gesund das Essen für Kinder sein kann. Das wird durch einen abwechslungsreichen und nahrhaften Speiseplan bekräftigt. Dabei sollten sich die Menus nach Möglichkeit innerhalb von vier Wochen nicht wiederholen. Bei der Auswahl der Speisen spielen auch kulturspezifische Überlegungen eine Rolle. Kinder dürfen nicht zu Speisen gezwungen werden, die ihrer Religion oder der Weltanschauung der Eltern widersprechen. Auch regionale Aspekte können eine Rolle spielen. Saisonale Zutaten machen den Speiseplan für die KiTa besonders interessant und Abwechslungsreich. Gibt es Kinder aus Veganer-Familien? Leiden Kinder unter Lebensmittelallergien? All diese Fragen fließen in den Speiseplan mit ein.

Ein individueller Speiseplan für jedes Kind?

Beim KiTa-Catering ist es wohl kaum möglich, für jedes Kind einen eigenen Speiseplan aufzustellen. Doch wie ist das zu lösen, wenn sich die KiTa Gruppe aus kleinen Individualisten zusammensetzt? Das eine Kind lebt als Veganer, das andere verträgt keine Kohlenhydrate. Wieder ein anderes Kind verspeist nur koscheres Fleisch. Oft ist es möglich, die einzelnen Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen und spezielle Mahlzeiten für spezielle Erwartungen anzubieten. In Ausnahmefällen kann es auch nötig sein, dass ein Kind sein eigenes Essen mitbringt, die dann in der KiTa aufgewärmt werden.

Der transparente Speiseplan

Der Speiseplan in der KiTa sollte kein Geheimnis sein. Er sollte deshalb auch den Eltern zugänglich gemacht werden. Dann können Probleme und Konflikte meistens schon im Vorfeld gelöst werden. Auch die Kinder dürfen den Speiseplan sehen. Nun sind die Kinder in der KiTa in aller Regel noch nicht des Lesens mächtig. Also sind Fotos der Speisen angesagt.

Getränke in der KiTa

Der Mensch sollte immer Zugriff auf Trinkwasser haben. Das gilt ganz besonders auch für Kinder. Wasser kann mit oder ohne Kohlensäure zur ständigen Verfügung bereitgestellt werden. Auch Kräuter- und Früchtetee darf stets verfügbar sein. Für das Frühstück bietet sich ein Fruchtsaft oder eine Fruchtschorle an. Energydrinks, Iso-Drinks, Cola, oder Limonade gehören nicht auf den Tisch der KiTa.

Sind Süßigkeiten erlaubt?

Kinder lieben den Geschmack von Süßigkeiten. Und gegen kleine Mengen an Süßigkeiten ist auch nichts einzuwenden. Jede KiTa sollte klare Regeln formulieren, wie viel Süßigkeiten verzehrt und mitgebracht werden dürfen. Wenn einige Kinder Süßigkeiten von zu Hause mitbringen und andere nicht, dann kann es schon zu Streit und Konflikten kommen. Die KiTa sollte im Vorfeld regeln, wie die Süßigkeiten der Kinder geteilt werden.

Der Mittagstisch

Für die Speisen in der KiTa sollte ein eigener Raum zur Verfügung stehen. Das sollte ein heller Raum sein mit Möbeln, die leicht zu reinigen sind. Bilder und Platzdeckchen sind eine prima Dekoration. Die Größe des Raums sollte die Anzahl der Kinder, die darin speisen abdecken.

Nächster Beitrag

Hamburger Hochzeit im eigenen Garten feiern

5 / 5 ( 2 votes ) (CIS-intern) –  Es gibt viele gute Gründe, eine Hochzeit in Hamburg im eigenen Zuhause zu veranstalten – die einzigartige Vertrautheit, ein unbestreitbarer Charme und das einzigartige Gefühl von Exklusivität sorgen für einen Tag, der genauso originell wie unvergessen ist. Laden Sie Ihre Lieben […]