Werbung

--------------------------------

Performance-Künstler Tucké Royale gründet Zentralrat der Asozialen




Am Mittwoch den 18. März 2015 ab 18:00 lädt der Performance-Künstler Tucké Royale zur FEIERLICHEN EINWEIHUNG DES ZENTRALRATS DER ASOZIALEN IN DEUTSCHLAND (ZAID) auf Kampnagel ein und installiert sich als erster Sprecher der Vereinigung. An vier aufeinanderfolgenden Abenden will Tucké Royale zusammen mit verschiedenen Akteuren in einer Mischung aus Performance, Lecture und Installation der Verfolgungsgeschichte der sogenannten Asozialen nachgehen.

Foto: Foto: Jürgen Dakar

Denn 70 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus findet diese von den Nazis mit dem schwarzem Winkel gekennzeichnete Opfergruppe seiner Meinung nach keine Anerkennung ihrer Verfolgungsgeschichte oder gar finanzielle Entschädigung. Die Stigmatisierung von Menschen, die keiner regelmäßigen Arbeit nachgehen, obdachlos oder mit verschiedenen Begründungen an den Rand der Gesellschaft gedrängt sind, sei im Gegenteil auch heute Alltag in Deutschland und Europa. Das Publikum ist eingeladen, über Gesellschaft und deren Ausschlusskriterien zu diskutieren und natürlich Mitglieder zu werden im neu gegründeten Zentralrat.

Tucké Royale (1984 in Quedlinburg geboren) ist Performer, Autor und Bildender Künstler und studierte Zeitgenössisches Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. In einer ersten Solo-Performance „TUCKÉ ROYALE“ 2011 sezierte er die Unterdrückungsmechanismen innerhalb der Kategorien Geschlecht, Ethnie und Klasse anhand der eigenen Biografie und beschäftigte sich in der nächsten Arbeit mit den Brandanschlägen auf deutsche Asylbewerberheime Anfang der 90er Jahre und mit der Lebensrealität der in der Post-Perestroika zum Coming-Out gezwungenen Transgenders. Für die Recherche der aktuellen Performance war Tucké Royale Stipendiat der Elsa-Neumann-Stiftung des Landes Berlin.

Tucké Royale
FEIERLICHE EINWEIHUNG DES ZENTRALRATS DER ASOZIALEN IN DEUTSCHLAND (ZAID)

Mi 18.03. bis Sa 21.03.

jeweils ab 18Uhr auf Kampnagel

Uraufführung, Eintritt frei

Weitere Termine:

30.04. 2015 Maxim Gorki Theater, Berlin



Kampnagel Zentralrat der Asozialen Bewertung dieser Seite: 2.3718411552347 von 5 Punkten 0 (277 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)

Weitere Infos

Wir bei....





Werbung: