Werbung

--------------------------------

Ausstellung „Mythos Hammaburg“ im Archäologischen Museum Hamburg erfolgreich gestartet


Mythos

Hamburgs Geschichte spannend rekonstruiert  – dieses Ausstellungskonzept begeistert derzeit kleine und große Museumsbesucher im Archäologischen Museum Hamburg gleichermaßen. Zur Eröffnung der Ausstellung am 30. Oktober kamen bereits über 900 Gäste – seitdem ist das Interesse an der Ausstellung ungebrochen. In den ersten beiden Wochen konnte die viel beachtete Ausstellung „Mythos Hammburg“ schon rund 2500 Besucher zählen.


Mit der Ausstellung „Mythos Hammaburg - Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs“ schlägt das Archäologische Museum Hamburg eines der spannendsten Kapitel der Geschichte der Hansestadt auf: Die Ausstellung führt die Hamburger zurück zu den Anfängen ihrer Stadt und verknüpft erstmals historische Überlieferungen mit brandaktuellen archäologischen Grabungsergebnissen. Die spannende Suche nach der historischen Hammaburg wird mit modernen und innovativen didaktischen Methoden vermittelt. Digitale Rekonstruktionen zeigen, wie die Hammaburg nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgesehen haben könnte. Wichtige Grabungsfunde, die bisher noch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind, Leihgaben aus anderen Museen, Archiven und Kirchen ergänzen die Präsentation mit spektakulären Objekten.

Verkaufsschlager: Katalog zur Ausstellung
Nachzulesen sind die neuen Erkenntnisse der Archäologen auch in der Publikation, die begleitend zur Ausstellung erscheinen ist. Der Ausstellungskatalog ist inzwischen zum Verkaufsschlager geworden: Über dreihundert Exemplare haben in kürzester Zeit einen Abnehmer gefunden. Nicht nur wegen der über 500 Seiten ist der fast drei Kilo schwere Katalog “Mythos Hammaburg – Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs” zur gleichnamigen Ausstellung ein gewichtiges und lesenswertes Werk.

Renommierte Wissenschaftler waren beteiligt an seinem Zustandekommen. Der Katalog beschäftigt sich eingehend mit der früheste Stadtgeschichte und Stadtwerdung Hamburgs. Er bietet überraschende Einblicke und spannende Entdeckungen, die durch zahlreiche Abbildungen und prächtige Illustrationen ergänzt werden. Der Katalog kann an der Museumskasse zum Preis von 29,50 Euro erworben werden, unter info@amh.de schriftlich oder unter 040/42871-3609 telefonisch bestellt werden.

Großes Mitmachprogramm im Museum
Neben der Ausstellung ist besonders das Veranstaltungsprogramm ein Publikumsmagnet. Führungen, Mitmachprogramme und Kindergeburtstage bieten Wissen zum Anfassen. Im Sonderausstellungsbereich am Museumsplatz 2 aber auch an den originalen Schauplätzen rund um den Domplatz erwartet die Besucher ein umfangreiches Begleitprogramm für die ganze Familie. Zum Beispiel:

Sonntagskinder auf der Hammaburg
Die Sonntagskinder begeben sich auf eine Zeitreise in das frühe Mittelalter und entdecken in der Sonderausstellung "Mythos Hammaburg" wie die Menschen auf der Hammaburg vor über 1000 Jahren lebten. Anschließend fertigen sie für Thorshämmer und Kreuze Gussformen aus Gips an und gießen diese mit Zinn aus. Wie die Wikinger geschmückt gehen sie nach Hause. Für Kinder ab 8 Jahren, Termin: 7.12., 14.00-17.00 Uhr. Kosten 3 Euro, Anmeldung: 040-42871-2497

Führung Domplatz: Auf der Suche nach der Hammaburg
ArchäologischeSpurensuche im Herzen der Stadt rund um den Domplatz: Der Rundgang führt weit in die Frühzeit Hamburgs, deren Spuren unter den Straßen, Häusern und Plätzen der Altstadt, zwischen dem heutigen Rathaus, der Nikolaikirche und dem Domplatz verborgen liegen. Termine: 13.12.+25.1.+28.2.+29.3., 14-15.30 Uhr. Kosten: 3 Euro, ohne Anmeldung

 

Hammaburg-Familien-Workshop

Die Vergangenheit erleben: historische Gewänder anprobieren, Körbe flechten, Speckstein bearbeiten, mittelalterliche Spiele anfertigen und vieles mehr. Termine: 14.12.+18.1.+15.2.+22.3.+26.4., 14-16 Uhr. Kosten: Erwachsene 8 Euro, Kinder 4 Euro, Anmeldung 040-42871-2497

Weitere spannende Veranstaltungen werden unter www.amh.de angeboten. Das Archäologische Museum Hamburg schickt die Besucher noch bis zum 26. April 2015 auf eine Zeitreise zu den Anfängen der Hansestadt.

PR · Marketing Archäologisches Museum Hamburg



Mythos Hammaburg Bewertung dieser Seite: 2.7826086956522 von 5 Punkten 0 (230 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)

Weitere Infos

Wir bei....





Werbung: