News Blog Hamburg - Nachrichten




Richtfest im Planetarium Hamburg

Autor: CIS am 27.04.2016

Planetarium

Die Erweiterungsarbeiten im Planetarium Hamburg, die seit August 2015 laufen, haben einen wichtigen Zwischenschritt erreicht: Der Rohbau ist abgeschlossen! Die Veränderungen und Neubauten im Sockelbereich des Gebäudes sind nun deutlich sichtbar.

Foto: Mario De Mattia

Zur Feier der Fertigstellung dieses wichtigen Bauabschnitts und Beginn des Innenausbaus - und um sich bei allen beteiligten Gewerken für die bisherige Arbeit zu bedanken - veranstaltete das Planetarium Hamburg an diesem Dientag ein zünftiges Richtfest auf der Baustelle.

„Hervorzuheben ist, dass das Bauvorhaben bisher voll im Zeit- und Kostenrahmen geblieben ist“, sagt Michael Jenke, kaufmännischer Geschäftsführer des Planetarium Hamburg. Kernstück der Baumaßnahme im Volumen von rund 7,5 Mio. Euro ist der Ausbau des begrünten Sockelbereichs. Auf den auf Stadtparkniveau neu entstehenden neuen Flächen im Sockel und auf der erweiterten bisherigen Foyersebene im ersten Obergeschoss wird neuer Platz für Gastronomie, Shop, Veranstaltungen, Ausstellungen, Büros und Toiletten geschaffen. Der Zugang zum Planetarium wird zukünftig ebenerdig vom Stadtpark aus erfolgen. Zwei Aufzüge erleichtern den Zugang zum Sternensaal und zur beliebten Aussichtsplattform, die dann ebenfalls erstmals barrierefrei erreichbar sein wird.

„Schon der Rohbau lässt erahnen, wie viel mehr an Platz und Möglichkeiten wir bekommen. Daher freuen wir uns schon jetzt darauf, unseren Besuchern nach der Fertigstellung ein noch vielseitigeres Planetariumserlebnis bieten zu können, das zum längeren Verweilen in unserem Haus einlädt“, betont Thomas W. Kraupe, Direktor des Planetarium Hamburg. Ab Anfang 2017 werden die neuen Räumlichkeiten und Serviceeinrichtungen allen Besuchern des Hamburger Planetariums verbesserte Zugangsmöglichkeiten, mehr Platz, mehr Komfort und erweiterte Veranstaltungsmöglichkeiten bieten.

Zeitgleich mit dem Richtfest startet auch eine Kampagne des Förderverein Planetarium Hamburg e.V., der Unterstützer für die Modernisierung des Sternensaals sucht. Ab sofort können Freunde des Planetariums dieses mit einer Spende bereits ab 750 Euro für die Dauer von sieben Jahre unterstützen. „Für Ihre Spende schenken wir Ihnen eine Sesselpatenschaft im Planetarium Hamburg“, sagt Martin Müller, Vorsitzender des Förderverein Planetarium Hamburg e.V.. Erster „Sesselpate“ des Planetarium Hamburg ist der Schauspieler und Synchronsprecher Marek Erhardt.

Wir haben die leider geschlossene Facebook-Gruppe Hamburg - Traumstadt.... neu eröffnet und freuen uns auf alte und neue Mitglieder!

Presse Planetarium Hamburg


----------------------------------------------






Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: