Werbung

--------------------------------

St. Michaeliskirche - Der Michel in Hamburg

Die bekannteste Kirche Hamburgs ist die evangelische Hauptkirche Sankt Michaelis, auch "Michel" genannt. Sie ist eine der schönsten und bedeutendsten Barockkirchen Norddeutschlands und ist dem Erzengel Michael geweiht. Der Erzengel (dargestellt in Siegerpose über dem Teufel) hängt als große Bronzestatue über dem Hauptportal. Der unverwechselbare, 132 Meter hohe Turm mit der einzigartigen Kupferhaube ist so weit zu sehen, dass er Seeleuten auf einlaufenden Schiffen als Orientierung dient - deshalb gilt die Kirche mit dem Turm auch als Wahrzeichen der Hansestadt.

Um 1600 wurde eine erste Michaeliskapelle auf dem Friedhof außerhalb der Stadtmauern gebaut und sechs Jahre später zu einer kleinen Kirche ausgebaut. Ab 1647 begannen die Baumeister Corbinus und Marquard mit dem Bau der ersten großen Michaeliskirche innerhalb des erweiterten Stadtgebietes, ca. 200 Meter westlich der kleinen Kirche. Sie wurde zur fünften Hauptkirche Hamburgs.

St. Michaelis Kirche

Foto: Julia Scheel
Hauptkirche St. Michaelis

Im Jahr 1750 brannte die erste große Michaeliskirche durch einen Blitzschlag vollständig ab. Sofort begannen die Baumeister Prey und Sonnin mit dem Bau der zweiten großen Michaeliskirche im Stil des Barock. In den Jahren 1777 bis 1786 konstruierte Sonnin einen Turm ganz aus Holz mit der typischen Kupferverkleidung. Die Holzkonstruktion wurde der Kirche zu Verhängnis, als im Jahr 1906 Lötarbeiten im Turm einen verheerenden Brand auslösten. Sie wurde zum zweiten Mal total vernichtet.
Die dritte Kirche wurde dann, nach den alten Plänen und innerhalb der verbliebenen Mauern, schlauerweise aus Stahl und Beton gefertigt. Im zweiten Weltkrieg nützte aber auch das nicht viel, um die Kirche vor den Bomben zu schützen. Sie wurde stark beschädigt, doch nach dem Krieg wieder aufgebaut und im Jahr 1952 neu eingeweiht. Die einzigen Überbleibsel aus dem Jahr 1763 sind der Taufstein und der Gotteskasten.

Ab 1983 wurde der Turm grundlegend erneuert.
Der charakteristische Kirchturm des Michels zählt zu den höchsten der Welt und ist der zweithöchste Kirchturm Hamburgs. Die Turmplattform befindet sich in 82 Meter Höhe und ist zu Fuß über 453 Stufen oder mit dem Fahrstuhl erreichbar. Die Uhr im Kirchturm wurde von der Straßburger Firma Ungerer hergestellt und ist die größte ihrer Art in Deutschland.
Wer den Michel besuchen möchte, sollte sich die Multivision in der Krypta nicht entgehen lassen. In 28 Minuten ziehen 1000 Jahre Geschichte Hamburgs auf einer 5-Meter-Panorama-Leinwand, von renommierten Sprechern kommentiert, vorüber.

Öffnungszeiten
Nov.-April: tägl. 10.00-17.30 Uhr
Mai-Oktober: täglich 9.00-19.30 Uhr.

Hauptkirche St. Michaelis
Englische Planke 1
20459 Hamburg
Fon: +49 (0) 40 37678-152

Grafik  St. Michaelis Kirche Hamburg (externes Angebot)



Weitere Infos

Wir bei....





Werbung: