Reisen & Caravaning Hamburg 2024: “Schmackhafte” Infos zum Thema Reisen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) -Ich habe ja schon viele Messen besucht, auf einer “Wohnmobil”-Ausstellung war ich allerdings noch nicht.  Auch wir (meine Partnerin und ich)  hätten gerne ein Wohnmobil, ein kleines Feines, aber es langt bei den heutigen Preisen leider auch nicht einmal für einen Gebrauchten. Egal, wir wollten mal schauen, was es heutzutage überhaupt so an Wohnmobilen usw. gibt. Die Neugier trieb uns also nach Hamburg.

Standesgemäß reisten wir dann nach Hamburg mit der Bahn und abgesehen davon, dass im Dammtorbahnhof wohl ein Zug keinen Lokführer hatten, kamen wir doch recht pünktlich in Hamburg an. Ich hatte im Vorfeld einige negative Kommentare bei Facebook gelesen und ging nun mit etwas Mißtrauen zur Messe. Aber wir wurden nicht enttäuscht. Die Ausstellung verteilte sich auf sieben Hallen, davon drei Hallen mit großen und kleineren Wohnmobilen, Campinganhänger und schicken Zelten. Und wir kamen aus dem Staunen nicht heraus, was heutzutage an Technik, Luxus und Ausstattung geboten wird. Dem entsprechend allerdings auch die Preise, die für Neufahrzeuge so zwischen 60.000 und über 250.000 Euro lagen. Gebrauchtfahrzeuge haben wir wenig gesehen.

Die Auswahl war so groß, dass wir nicht einmal mehr alle Gänge ablaufen konnten. Für diese Messe sollte man sich mindestens zwei Tage Zeit nehmen.  Aber wir wollten ja auch nur mal gucken. In einer weiteren Halle waren viele Aussteller mit den neusten Bikes vor Ort, auch diese ja inzwischen kostenmäßig im Rahmen eines halbwegs günstigen Gebrauchtwagens.  In einer weiteren Halle stellten sich viele Reiseunternehmen und Touristinformationen aus ganz Deutschland und Europa vor. Wer wollte, konnte sich also auch gleich eine Reise buchen.

Aufgelockert wird die Messe durch zwei weitere Hallen, in denen Kulinarisches aus ganz Europa, auch zum Kauf, und zum Probieren angeboten wurde. Und in der letzten Halle war dann Marktreiben mit vielen Foodständen, aber auch Bier und Getränkeanbieter waren da. Sie hatten große Biergärten aufgebaut und so kam man sich schon fast vor wie auf der Internorga.

Fazit: Eine sehr gut besuchte Ausstellung, Besucher, die sich z.B. ein neues Wohnmobil kaufen möchten, kamen bei dem Angebot von Hunderten Ausstellungsstücken sicherlich auf ihre Kosten. Die Ausgestaltung der Messe mit den vielen verschiedenen Hallen uhnd Angeboten machte die Messe keineswegs langweilig, sondern zu einem vergnüglichen Nachmittag. Wir jedenfalls fanden sie sehr interessant und abwechslungsreich.
(Eine offizielle Abschluss-PM hier hinter der Fotogalerie.)

Fotos: Mario De Mattia

 

REISEN & CARAVANING Hamburg bringt Urlaubsfans zusammen

Sieben Hallen mit verschiedenen Themenbereichen sorgen für zufriedene Besucherinnen und Besucher auf der Urlaubsmesse im Norden

Urlaubsluft schnuppern, im Zuhause auf vier Rädern Probe liegen oder kulinarisch die Welt entdecken: Fünf Tage lang fand auf dem Hamburger Messegelände die REISEN & CARAVANING Hamburg statt. Rund 70.000 Besucherinnen und Besucher entdeckten die vielfältigen Urlaubsformen, die sich in sieben Hallen präsentierten. „Nichts geht über den direkten Kontakt zu Ausstellerinnen und Ausstellern, den persönlichen Austausch und die Möglichkeit, vor Ort verschiedene Urlaubsangebote zu vergleichen. In diesem Jahr konnten wir in allen Bereichen mehr Ausstellende dazugewinnen“, sagt Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „In diesem Jahr konnten wir in allen Bereichen mehr Ausstellende dazugewinnen. Vor allem die GenussReise hat sich als Kulinarik-Hotspot etabliert und ist zu einer Anlaufstelle geworden für alle, die gutes Essen lieben und schätzen.“

Zum zweiten Mal wurde die Messe in enger Zusammenarbeit zwischen der Messe Stuttgart und der Hamburg Messe und Congress veranstaltet. „Wir haben erneut ein riesiges Interesse an den Themen Reisen, Caravaning und Radreisen, aber auch den anderen Formen des Tourismus erleben dürfen. Das Publikum hat uns phasenweise förmlich überrannt. Selbst an den Wochentagen waren die Hallen gut gefüllt“, sagt Heiko M. Stutzinger, CEO der Hamburg Messe und Congress. „Für uns ist das auch die Bestätigung unserer Entscheidung, die REISEN & CARAVANING Hamburg in enger Kooperation mit der Messe Stuttgart durchzuführen. Ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung in 2025.“

Große Weiterempfehlung für REISEN & CARAVANING Hamburg
Die Messebesucherinnen und -besucher honorierten das vielfältige Angebot auf dem Gelände. Sie verliehen der REISEN & CARAVANING Hamburg im Rahmen einer Befragung die Schulnote 2,1. Kein Wunder, dass 93 Prozent auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein wollen. Die Befragten interessierten sich vor allem für Caravaning und Camping.

Von Städtetrip, über Kreuzfahrt bis hin zu Inseltrip: Für jede und jeden etwas dabei
Inspirationen für die nächste Reise fanden Interessierte in der Halle B7. Hier präsentierten sich regionale Destinationen wie der Bodensee, der Harz oder die Nordsee, auch Fernreiseziele wie Kuba, die Mongolei oder die USA waren vor Ort. Für Katharina Fest, Marketing Managerin der Hamburger Stadtrundfahrt, ist der Messeauftritt auf der RC Hamburg ein Muss. „Hamburg möchte für seine Hamburgerinnen und Hamburger da sein. Zum einen wollen wir deutlich machen, dass es sich lohnt, in Hamburg etwas zu unternehmen. Zum anderen trifft man hier auch viele Partnerinnen und Partner“, sagt sie. Thady Thömmes, Reiseberater und Kreuzfahrtspezialist bei der Agentur für Reisen, blickt ebenfalls positiv auf die Messe zurück: „Wir haben einige Buchungen erhalten. Für die Besucherinnen und Besucher waren vor allem die Kreuzfahrten ab Deutschland. interessant Die norwegischen Fjörde sind auch immer der Renner, Karibik ist interessant im Winter.“

Wer nach so vielen Eindrücken eine kurze Verschnaufpause benötigte, konnte sich spannende Vorträge auf der Bühne in Halle B7 anhören oder interessante Show-Acts anschauen.

Hohes Interesse am Caravaning-Angebot
Reisemobile, Kastenwagen und Wohnwagen sind gefragter denn je – auch auf der Urlaubsmesse in Hamburg. Der Trend schlechthin im Caravaning: Campervans. Salty Blue hat sich auf den Ausbau jener Fahrzeuge spezialisiert. „Besonders interessiert waren die Besucherinnen und Besucher an unserem E-Camper, beim Kauf sind sie aber noch zurückhaltend“, sagt Alexander Lehning, zuständig für Messe und Verkauf bei Salty Blue. „Die Messe ist für uns immer ein Heimspiel, sie ist immer gut besucht und es kommt ein gutes Publikum.“ Campingzubehör von A wie Auffahrkeil bis Z wie Zeltteppich gab es unter anderem am Stand vom Campingcenter Nord. Geschäftsführer Stefan Jessen blickt zufrieden auf die Messe zurück: „Wir sind schon seit 15 Jahren auf dieser Messe und werden auch nächstes Jahr wiederkommen. Jeden Tag war viel los. Wir haben über 2.000 Kataloge verteilt und die Auffahrkeile wurden uns in diesem Jahr förmlich aus den Händen gerissen.“

Ausprobieren und informieren im Outdoor- und Radbereich
Action stand in der Halle B3 auf dem Programm. Hier wurden die neusten Radmodelle präsentiert, es gab Zubehör und Vorträge sowie Tipps und Tricks zu Outdoor-Aktivitäten. Besonders gefragt waren in diesem Jahr E-Bikes und Gravel Bikes. Das zeigte sich auch am Stand von ROSE Bikes. „Die Besucherinnen und Besucher interessierten sich für unsere Gravel Bikes. Auch das Rad mit vielen Taschen fürs Bikepacking war ein Anziehungspunkt“, sagt Alex Espinosa, Zweiradmechatroniker bei ROSE Bikes. „Wir hatten viele Personen an unserem Stand, die uns noch nicht kannten. Jetzt haben Sie uns auf dem Schirm. Das ist super. Wir kommen auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder.“ Vom Ansturm zu Beginn der Messe war Uwe Wachholz, zuständig für den Bereich Sales bei bike2care, begeistert: “An den ersten Messetagen unter der Woche war sehr viel los. Das sehen wir auf anderen Messen eher wenig. Die Besucherinnen und Besucher – sowohl jung als auch alt – interessierten sich für unsere Falträder.“

GenussReise: Mehr Kulinarik als im Vorjahr
Genießen, probieren und kulinarisch um die Welt reisen konnten Besucherinnen und Besucher bei der GenussReise in Halle B1 und B2. Insgesamt 110 Ausstellerinnen und Aussteller – mehr als im Jahr zuvor – präsentierten Leckereien wie italienische Cannoli, ungarische Langos, Südtiroler Käse- und Wurstspezialitäten und vieles mehr. Am Gemeinschaftsstand von Slow Food Hamburg drehte sich alles um gesunde Ernährung. „Die Zeit auf der REISEN & CARAVANING Hamburg ist immer ein Highlight für uns, weil wir hier viele interessante Gespräche mit Menschen führen, die sich schon selbst mit ihrer Ernährung beschäftigt haben“, sagt Yvonne Aßmann, Leiterin von Slow Food Hamburg. „Auch unsere Ausstellerinnen und Aussteller an unserem Gemeinschaftsstand sind glücklich, dass sie dieses Forum haben.“ In diesem Jahr war auf der REISEN & CARAVANING Hamburg die Schwäbische Alb als Genusspartnerin mit dabei. „Wir sind begeistert von den Besucherinnen und Besuchern auf der Messe. Wir haben sehr viele interessante Gespräche, viele können auch schon mit der Schwäbischen Alb etwas anfangen und wissen, wo sie liegt. Vor allem das Interesse am Radfahren ist sehr hoch“, sagt Nadja Schließer, Projektmanagerin Marketing bei Schwäbischen Alb Tourismusverband. „Auch die Stimmung unten den Ausstellenden ist super, jeder hat ein freundliches Wort für den anderen übrig. Wir haben auch schon Kooperationen mit unseren Standnachbarn geschlossen.“

Die nächste REISEN & CARAVANING Hamburg findet vom 6. bis 9. Februar 2025 auf dem Hamburger Messegelände statt.

 

Weitere Ausstellerstimmen:

  • Oliver Heruth, Geschäftsführer von Heruth Reisemobile: „Wir präsentierten bei uns Wohnwagen und hatten alles dabei von groß über klein. Am meisten nachgefragt werden die Familienwagen mit Etagenbetten und leichte Wohnwagen für E-Fahrzeuge. Die Besucherinnen und Besucher waren freundlich und wir sind völlig zufrieden.“
  • Christian Hönick, Geschäftsführer von Vanexxt: „Ich bin sehr positiv überrascht von der diesjährigen REISEN & CARAVANING Hamburg. Der Stand war durchweg gut besucht und auch das Zubehör für Kastenwagen, das es ebenfalls am Stand gab, wurde nachgefragt.”
  • Berthold Allendorf, Geschäftsführer von ZUGHANSA: „Wir sind seit 2014 sehr gerne auf der REISEN & CARAVANING Hamburg und vermarkten seit Jahren die Weltreisen-Kreuzfahrtangebote. Das Interesse an der Kreuzfahrt von Südamerika nach Hamburg ist bei den Besucherinnen und Besuchern sehr hoch. Wir freuen uns jedes Mal für Inspirationen zu sorgen.“
  • Thomas Kiefer, freiberuflicher Mitarbeiter des Fremdenverkehrsamtes von Malta: „Die Besucherinnen und Besucher sind sehr interessiert an den Sehenswürdigkeiten in Malta, aber auch Kreuzfahrt- und Anreisemöglichkeiten. Die vergangenen Tage waren sehr spannend, es gab Phasen, da kam ich aus dem Reden gar nicht mehr raus. Das Interesse hier in Hamburg an Malta ist sehr groß.”
  • Frank Christmann, Filialleiter von e-motion e-Bike Welt Hamburg: „Wir sind ein Händler für E-Bikes, Dreiräder und Lastenräder. Die letzten Tage waren spannend und erfolgreich zugleich. Die Nachfrage war in allen drei Bereichen da.“
  • Partic Rohleder, Event Manager bei New Cycle: “Die Besucherinnen und Besucher sind begeistert, dass wir noch Räder ohne Motor anbieten – also sogenannte Bio-Bikes. Wir hatten auch – anders als erwartet – am Wochenstart sehr gute Gespräche. Wir wollen auf jeden Fall nächstes Jahr wiederkommen.“
  • Christian Hübner, Inhaber von Zweiradgarage: „Wir bauen Fahrrad- und Motorrad-Garage und hier auf der Messe haben wir jene für Räder präsentiert. Wir sind angenehm überrascht von der Atmosphäre, dem Besucherstrom und den Gesprächen. Eigentlich gehen wir nicht oft auf Messen, aber hier treffen wir genau unser Klientel.“
  • Ingrid Reitinger, Geschäftsführerin vom Feinkostladen „Italienische Spezialitäten“: „Wir bieten italienische Produkte an – Kaffee, Cannoli, Wein, Käsekuchen und andere Kleinigkeiten. Für uns ist es immer wichtig auf Messen wie die REISEN & CARAVANING Hamburg zu gehen, um neue Kundinnen und Kunden mit unseren Produkten anzusprechen. So entstehen auch Kontakte zu Gastronomien.“