Hamburg feiert die Sesamstraße: 50 Jahre – nicht nur im Fernsehen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) –  Hamburg, 06. Januar 2023 (HHT):  Am 8. Januar 1973 startete die Sesamstraße in Deutschland. Sie war der Pionier des Kinderfernsehens, das es bis dahin in (West-)Deutschland nicht gab. Nun feiert die Kultsendung Jubiläum: das Original wird seit genau 50 Jahren in deutscher Fassung durch den Norddeutschen Rundfunk (NDR) in Hamburg produziert. Neben einem umfangreichen Programm des NDR wird das Jubiläum das ganze Jahr über mit Ausstellungen und einem bunten Rahmenprogramm für Fans und Familien im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G), im Auswanderermuseum BallinStadt sowie in der Elbphilharmonie Hamburg gefeiert. Alle Infos und weitere Hamburg-Anregungen unter www.hamburg-tourism.de/sesamstrasse50jahre.

Der, die, das. Wer? Wie? Was? 

“Der, die, das. Wer? Wie? Was?” Seit fünfzig Jahren singt ganz Deutschland den Titelsong der Sesamstraße und hat dabei gelernt: “Wer nicht fragt, bleibt dumm.” Nach diesem Motto machen Elmo, Samson und Co. Lust darauf, neugierig zu sein – und selbstbewusst nachzufragen. Die Charaktere dienen als Vorbilder, sie sind wissbegierig, sie machen Quatsch, sie machen Fehler, sie lernen und sie dürfen sein, wie Kinder (und manchmal Erwachsene) nun mal sind: Egal, ob frech wie Ernie, aufgeregt wie Elmo, neugierig wie Abby oder auch mal schlechtgelaunt wie Oskar aus der Mülltonne.Seit 1973 ist der NDR Lizenznehmer und Koproduzent der beliebten Kindersendung, die vier Jahre zuvor als „Sesame Street“ in den USA an den Start gegangen war. Entwickelt hatte das bunte Kindermagazin der Sesame Workshop, eine gemeinnützige Bildungsorganisation mit der der NDR seit 50 Jahren als Partner zusammenarbeitet. Die Hamburger Produktion entwickelte im Laufe der Jahre eigene Figuren und Handlungsstränge und kreierte somit eine ganz eigene, Hamburger Sesamstraße. Vielfach ausgezeichnet mit nationalen und internationalen Preisen, ist die Sesamstraße eine der erfolgreichsten deutschen Kindersendungen. Bis heute wurden 2931 Folgen produziert.   
 
Ein Januar voller Jubiläumsangebote

Die Geburtstagsfeier der Sesamstraße beginnt am 8. Januar mit einem Aktionstag im MK&G mit verschiedenen Veranstaltungen, Workshops und Puppenspielern. Die Besucher*innen können die Stars der Sesamstraße Ernie und Bert treffen, beim Malen und Basteln selbst kreativ werden und dem Gespräch zweier Samson-Darsteller über ihren Beruf als Puppenspieler lauschen.

Auch der NDR hat ein umfangreiches Jubiläumsprogramm auf die Beine gestellt: Am Sonntag wird um 7.20 Uhr mit dem Tagesthemen Special „50 Jahre Sesamstraße in der ARD“ gestartet, in der Elmo, Krümelmonster und Co. Caren Miosga bei der Moderation unterstützen.  Um 17.35 Uhr geht es weiter mit einer Jubiläumsfolge „Sesamstraße“ auf KiKA. Zudem blickt der NDR in einer fünfteiligen Reihe mit Prominenten zurück auf fünf Jahrzehnte Sesamstraße, in denen sich immer wieder der jeweilige Zeitgeist spiegelt. https://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/Die-Sesamstrasse-wird-50,sesamstrassefuenfzig100.html    

Sogar in der Elbphilharmonie sind Ernie und Bert im Jubiläumsmonat zu Gast: am 28. Januar veranstaltet Hamburgs spektakuläres Konzerthaus im Großen Saal ein „NDR Jubiläumskonzert“ für Kinder – gespielt werden Werke von Leroy Anderson und Lieder aus der Sesamstraße.

Sonderausstellungen im MK&G und Auswanderermuseum BallinStadt

Das MK&G und das Auswanderermuseum BallinStadt widmen dem Jubiläum zwei große Sonderausstellungen, die Erinnerungen und Ohrwürmer zum Leben erwecken. Die Besucher begegnen ihren Kindheits-Stars wie Ernie und Bert, Elmo oder dem Krümelmonster und blicken hinter die Kulissen der erfolgreichen Kinderserie.

Das MK&G beleuchtet in der Ausstellung „Sesamstraße – 50 Jahre Wer, Wie, Was?“ vom 7. Mai bis zum 7. Januar 2024 die künstlerische Gestaltung der Sesamstraße und zeigt die Entstehungsgeschichte der Puppen und Set Designs sowie originale Figuren und Filmsets. Dabei lernen die Besucher auch die kreativen Köpfe hinter der Sendung kennen und erfahren, wie Musikstücke, Kulissen, Handlungen und Figuren entwickelt werden.

Die Ausstellungsmacher vom Auswanderermuseum BallinStadt thematisieren ab dem 17. Februar bis in den Herbst hinein in „50 Jahre Sesamstraße –  mehr als eine TV Show“ die sozialpolitische Wirkung der Sendung. Denn: Die Sesamstraße ist nicht nur eine beliebte Kinderserie, hinter der Sendung steht der Sesame Workshop, eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit dem Anspruch, Kinder weltweit in ihrer Entwicklung zu fördern. Die BallinStadt vertieft in seiner Ausstellung die Fragen nach der Wirkungsweise der Sesamstraße: Wie hat die Sesamstraße den Zeitgeist geprägt und die Popkultur beeinflusst? Wie politisch ist die Kindersendung? Wie lassen sich die Figuren und deren Lebensweisen deuten?

Informationen zu den Sonderausstellungen, weitere Jubiläumsveranstaltungen  und noch mehr Hamburg Tipps finden sich unter www.hamburg-tourism.de/sesamstrasse50jahre.

Foto: Sesamstraße @SesameWorkshop / Marketing Hamburg

Nächster Beitrag

Wie Detekteien bei der Personensuche unterstützen können

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Viele Menschen kennen Detektive nur aus Film und Fernsehen, wo diese mehr oder weniger haarsträubenden Fällen nachgehen. In Wirklichkeit ist der Detektiv-Beruf aber meist unspektakulärer, wenn auch mitunter spannende Fälle von ihnen bearbeitet werden. Im echten Leben kann der Einsatz eines Detektivs in zahlreichen […]